Infos über das Britische Museum (British Museum) in London für Besucher

 British Museum








Top-Museum der Extraklass, Eintritt kostenlos

Das British Museum gehört zu den ganze großen und ganz wichtigen Museen der Welt. Es ist ein klassisches Geschichtsmuseum für alle Epochen von der Steinzeit bis heute. Insgesamt sind etwa 8 Millionen Dinge ausgestellt. Jährlich kommen etwa 5 Millionen Besucher in das British Museum. Die gigantische Ausstellung kostet für alle Besucher keinen Eintritt.

Superlative British Museum

Das Britische Museum gilt als das älteste Museum der Welt, welches der Öffentlichkeit zugänglich ist und noch exisitiert (Gründungsjahr 1753).

Es ist nach einigen Statistiken das derzeit meistbesuchte Museum der Welt. Dabei hilft natürlich, dass es keinen Eintritt kostet.

Das British Museum gilt als das größte Museum der Erde, zumindest was die Anzahl der ausgestellten Objekte betrifft. Es sind 8 Millionen. Unglaublich. Wenn man jedes Objekt nur 10 Sekunden anschaut, würde man 925 Jahre benötigen. Kein Mensch, auch kein Museumsmitarbeiter, kann somit alles in der größten aller Austellung gesehen haben.

Die neue, futuristische Eingangshalle von Sir Norman Foster (siehe Bild oben) gilt als das größte öffentliche Gebäude in Europa. Es ist größer als ein Fußballplatz.

Der Lesesaal ist immer noch einer der größten der Welt, über 300.000 Bücher findet man hier. Früher war hier die gesamte British Libary (Britische Bibliothek). Karl Marx, Charles Dickens, Lenin und andere Berühmtheiten lasen hier regelmäßig in Millionen von Büchern. Die British Library ist 1998 in ein neues, größeres Gebäude nahe dem Bahnhof St Pancras umgezogen.

Hier schrieb Karl Marx sein Buch "Das Kapital". Es ist eines der umstrittensten Werke der Weltliteratur, jedoch bis heute das bekannteste Buch der Wirtschaftswissenschaften.

Was muss ich unbedingt anschauen?

Es gibt im British Museum fast unendlich viele Highlights. Nicht wenige Besucher und Historiker halten die ägyptischen und altgriechischen Sammlungen für den wichtigsten Bereiche im British Museum.

Das wohl bekannteste Einzelstück im Bristish Museum ist der weltbekannte Stein von Rosetta. Mit dessen Hilfe wurden die ägyptischen Hieroglyphen entschlüsselt. Auf dem Stein von Rosetta steht derselbe, lange Text in drei Sprachen (Hieroglyphen, Demotisch, Altgriechisch). Mit Hilfe des Steins konnten die ägyptischen Schriftzeichen mit Hilfe der griechischen Übersetzung entschlüsselt werden. Auch die ägyptischen Mumien und die griechischen Statuen ziehen sehr viele Besucher an.

Das Fries von Parthenon: Der Partheon ist ein Tempel auf der Akropolis in Athen. DasFries ist eine Verziehrung, die Teile des Bauwerks umgab. Es ist weltberühmt.

Lindow-Man: Eine etwa 2.000 Jahre alte Leiche, die sehr gut erhalten in einem Moor gefunden wurde. In England ist sie ähnlich bekannt wie bei uns der Ötzi aus den Alpen.

Kyros-Zylinder aus Persien (heute Iran), 6. Jahrhundert vor Christus. Das erste Mal in der bekannten Geschichte wurden so etwas wie Menschenrechte formuliert.

Lewis Chessmen: Sehr berühmte Schachfiguren aus dem Mittelalter (Ursprung Skandinavien)

Uns gefallen hat die Abteilung Uhren, Uhrwerk und Zeit. Man sieht große Uhren, Taschenuhren aus dem 16. Jahrhundert und vieles mehr. Höhepunkt in dieser Abteilung des British Museum war für uns die Mechanische Galeone (mechanical gallone), die vermutlich in Augsburg Ende des 16. Jahrhunderts hergestellt wurde. Es ist ein Schifffsmodell mit unglaublich vielen Details aus Metall, die auch eine Uhr war. Absolut sehenswert.

Sehenswert ist auch der Museumsbau selbst. Insbesondere der von Sir Norman Foster vor gut 15 Jahren entworfene überdachte Innenhof ist spektakulär. Er ist der größte überdachte Platz in Europa. Mitten in dem riesigen Raum ist der große, alte Lesesaal des British Museum.

Touren durch das Britische Museum London: Auch dies gibt es natürlich und werden auf dieser deutschsprachigen Webseite angeboten.

Öffnungszeiten British Museum 2017: Die Öffnungszeiten sind einfach: Täglich von 10 Uhr bis 17:30, am Freitag sogar bis 20:30. Ausnahmen sind nur einige Feiertage wie Weihnachten und Neujahr.

Eintrittspreise British Museum 2017: Dies ist noch einfacher. Der Eintritt in das British Museum ist frei! Ausnahme sind Sonderausstellung, für die manchmal ein Eintrittsgeld verlangt wird. Das Museum wird vom britische Staat finanziert.

Anfahrt British Museum: Weniger als 500 Meter vom British Museum entfernt sind folgende U-Bahnhöfe; Holborn (nahe dem Haupteingang), Tottenham Court Road, Goodge Street und Russell Square. Es gibt einen Abstellplatz für Fahrräder. Das Museum ist gut mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar. Wer mit dem Auto kommt, wird ein Problem haben in der Nähe einen Parkplatz zu finden.

Weitere Top-Museen in London sind das Tate Modern (siehe hier) und die National Gallery (siehe hier).


Informationen über Moderne Weltwunder:  Petra Jordanien  Christo Redentor  Macchu Pichu   Chinesische Mauer Eiffelturm Paris Kolosseum Taj Mahal  Freiheitsstatue  Stonehenge  Pyramiden Gizeh

London Reiseinfo

Anreise nach London
Flughafen Heathrow
Flughafen Gatwick
Orientierung in London
Geschichte von London
Übernachten in London
Günstige Hotels in London
Hotels und Pensionen
Restaurants in London
Fast-Food in London
Preise London
Geld London
Klima London
Reisezeit London
Öffentliche Verkehrsmittel
U-Bahn London
Sehenswürdigkeiten
Bank von England
Big Ben
British Museum
Buckingham Palace
Camden Market
Chinatown London
City of London
Docklands London
Downing Street
Fleet Street
Greenwich
 
Unser Buch:
 
Hyde Park
Kaufhäuser London
Leadenhall Market
London Eye
London Zoo
Madame Tussauds
National-Galerie
O2-Arena
Piccadilly Circus
Speakers Corner
St Pauls Cathedral
Tate Modern
Themse
Tower of London
Tower Bridge
Trafalgar Square
Transport Museum
Weihnachtsmarkt
Westminster Abbey
 
Datenschutz
Impressum