London Eye (Londoner Riesenrad)

Veröffentlicht von

Das London Eye ist mit etwa 135 Meter Höhe das höchste und größte Riesenrad in Europa. Es steht mitten in London direkt am Ufer der Themse. Von oben hat man einen großartigen Blick über die Stadt. Das London Eye ist auch unter den Namen „Londoner Riesenrad“ und „Millennium Wheel“ bekannt.

Geschichte: Das London Eye wurde in Jahre 2000 anlässlich der Jahrtausendwende eröffnet. Daher kommt der Name „Millennium Wheel“ (Jahrtausend-Rad). Es sollte eigentlich nur für ein paar Jahre stehen bleiben. Da das London Eye aber sehr beliebt ist und zu einem Wahrzeichen des modernen London wurde, wird es nun auf unbestimmte Zeit stehen bleiben.

Rekorde: Das London Eye war im Jahr 2000, bei der Einweihung, das größte Riesenrad der Welt. Der große Erfolg sprach sich jedoch auch in Asien rum. In den letzten Jahren wurden in China und Singapur noch größere Riesenräder aufgestellt. Danach folgten die USA. „The High Roller“ in Las Vegas ist mit knapp 167 Meter Höhe das höchste Riesenrad der Erde (Stand Anfang 2019). Größer als das Giga-Rad in London sind auch das Singapore Flyer und der Stern von Nanchang (China). Also ist das Riesenrad an der Themse in London derzeit die Nummer 4 der Welt und nach wie vor das größte Riesenrad in Europa.

Fahrdauer: Eine Fahrt mit dem Londoner Riesenrad (London Eye) dauert etwa eine halbe Stunde, solange dauert eine Drehung des Rads. Zum Vergleich: Das bekannte Wiener Riesenrad im Prater ist nur 60 Meter hoch – das Londoner Riesenrad 135 Meter!

Ticket vorher kaufen: In Anzahl der Fahrgäste liegt im London Eye bei etwa durchschnittlich 10.000 pro Tag, in der Hauptsaison und am Wochenende sind es wesentlich mehr. Es herrscht also oft ein großer Andrang. Die Schlangen an den Kassen des London Eyes sind oft lang. Stundenlange Wartezeiten sind häufig. Deshalb es sehr sinnvoll das Ticket vorher im Internet zu kaufen ».

Alternativ gibt es die Tickets auch auf diesem Link.

Das London Eye ist auch für Rollstuhlfahrer und Menschen mit vielen anderen Behinderungen geeignet (Vorabinfo und Voranmeldung sinnvoll). Seit einigen Jahren gibt es zusätzlich ein 4D-Erlebniskino, welches Dinge wie Wind, Schnee oder eine Silvester-Feier im Millennium Wheel zeigt. (Stand Anfang 2019). Bei unserem Ticket war das 4D-Kino inklusive.

Übrigens ist Coca-Cola Sponsor des größten Riesenrads in Europa, der offizielle Name ist nun deshalb Coca-Cola London Eye.

Eintrittspreise London Eye: Das ist kein ganz einfaches Thema. Erwachsene zahlen je nach Ticket im Januar 2019 ungefähr zwischen 23,45 und 32,45 britische Pfund Eintritt, wenn man das Ticket vorher im Internet kauft. An der Kasse neben der Sehenswürdigkeit kann es unseres Wissens noch etwas teurer sein.

Wir können es nicht oft genug sagen: Eine Buchung im Internet in Voraus ist unserer Meinung nach sehr empfehlenswert. Sparen Sie sich die Zeit in der Warteschlange. Stundenlanges Anstehen für ein Ticket sollte nicht der Inhalt eines schönen Urlaubstags in London sein. Mehr Infos wie aktuelle Preise und die Möglichkeit  des Kaufs eines Tickets für das London Eye findet man auf dieser deutschsprachigen Webseite ». Alternativ gibt es die Tickets auch auf diesem Link.

Öffnungszeiten London Eye:  Das Londoner Riesenrad fährt täglich. An Weihnachten und im Januar ist es für einige Tage wegen der jährlichen Wartung geschlossen. Im Jahr 2019 ist dies bis 22. Januar der Fall. Die erste Fahrt ist etwa um 10:45 Uhr morgens. Abends dreht sich das London Eye im Winter bis 20 Uhr, im Sommer bis 21 Uhr oder 21:30. Auch eine Fahrt mit dem Millenium Wheel in der Dunkelheit über dem hell beleuchteten London ist ein interessantes Erlebnis. Die Fahrzeiten für den Sommer 2019 können sich noch ändern (Stand Januar 2019).

Ein andere schöne Tour ist übrigens ein  Ausflug mit dem Schiff auf der Themse », unter anderem mit Vorbeifahrt an der Sehenswürdigkeit London Eye.

Eintrittspreise Madame Tussauds  **** Eintrittspreise Westminster Abbey **** Eintrittspreise Tate Modern

Anfahrt zum London Eye: Zum Londoner Riesenrad kommt man auf Grund der kaum vorhandenen Parkplätze in der Innenstadt am besten mit der U-Bahn. Die nächste Underground Station ist „Waterloo“. Auch „Westminster“ und „Embankment“ auf der anderen Seite der Themse sind deutlich weniger als 1 km entfernt. Verfehlen kann man das hohe Riesenrad und Wahrzeichen „Londoner Auge“ kaum. Falls man es nicht gleich sieht – einfach Richtung Fluss Themse gehen.

Nahverkehrstickets London online

Wer schon vor der Reise die Oyster Card, Tagestickets oder Wochentickets für
London im Internet kaufen möchte, kann dies tun. Man vermeidet damit den Stress in London z.B. mit den Automaten, Fremdsprachen oder Warteschlangen. Die Fahrkarten werden bequem per Post zugeschickt.

>>>> Auf diesem Link gibt es verschiedene Online-Nahverkehrstickets für London 

Tipp:  Ausflug Harry Potter (Warner Brothers Studio Tour)

Einer der beliebten Ausflüge in London geht in die Filmstudios,
in denen die Harry-Potter-Filme gedreht wurden. Die Lage der Studios
von Warner Brothers ist etwa 30 Kilometer nördlich von London in der
Nähe der Stadt Watford. Die Tour ist inklusive einem Bustransfer vom
Zentrum von London und hat sehr gute Kritiken. Ein „Muss“ für jeden
Harry-Potter-Fan im London-Urlaub. Der Trip mit dem Bus und der
Besuch der Filmstudios dauert rund 7 Stunden. Man sollte früh buchen,
der beliebte Harry-Potter-Ausflug von London ist oft ausverkauft.
Die alternative Anreise mit öffentlichen Verkehrsmittel ist nicht ganz einfach.
Der Ausflug zu den Warner Brothers Studios ist für viele
London-Urlauber das Highlight der Reise.

Auf dieser Seite findet man mehr Infos und kann die Tour buchen.

Genaue Adresse: The London Eye, Riverside Building, County Hall, Westminster Bridge Road, London

Sehenswürdigkeiten in der Nähe des London Eye: Zu Fuß über die nahe Themse-Brücke erreicht man nach wenigen hundert Metern den Big Ben und das Westminster Abbey. Nach einem 1-Kilometer-Spaziergang (abwechslungsreich) am Themse-Ufer entlang (Richtung Nord-Osten) ist man am Kunst-Museum Tate-Modern (kostet keinen Eintritt).

Was sind man vom London Eye?  Ein 1-Minuten-Video

Stand der Information: Jahr 2019 (Januar), machen Angaben sind auch etwas älter.

Noch kein Hotel in London ?

Es gibt viele tausend Hotels in London. Die beste Übersicht gibt es nach unserer Meinung im Jahr 2019 bei Booking.com. Hier können Sie die Unterkünfte nach dem Preis sortieren oder nur Unterkünfte in einem bestimmten Stadtteil anzeigen lassen. Die Hotels lassen sich auf Booking.com schnell und einfach buchen, es gibt auch viele Ferienwohnungen und preiswerte Herbergen.

Der beste Reiseführer für die Saison 2019

Michael Müller Verlag: London (Ralf Nestmeyer)

Meiner Meinung nach ist dies der beste Reisebegleiter für London und zudem ist das Buch mit knapp 17 Euro (neue Auflage 2018) ziemlich preiswert. Der Reiseführer aus dem bekannten Michael Müller Verlag ist vor allen für Leute gedacht, die London auf einige Faust entdecken möchten. Das Buch enthält sehr viele Infos über die vielen Sehenswürdigkeiten in London. Dazu gibt es Kurzbeschreibung vieler Hotels und Hostels, Restaurant, Fast-Food-Läden
und sehr vieles mehr. Das Buch half mir sehr beim Geld sparen in der teuren Metropole London. Die Anschaffung hat sich schon deshalb auf alle Fälle gelohnt. Beim Klicks hier oder auf das Bild rechts gibt es weitere Infos und Ihr könnt das Buch direkt über Amazon bestellen.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.