Buckingham Palace

Veröffentlicht von

Diese Seite gibt es einen Überblick über den Buckingham Palace und das berühmte Kunstmuseum Queens Galery. Der Artikel soll dem Leser eine Entscheidungshilfe geben, ob sich der Besuch der beiden Sehenswürdigkeiten in London trotz der Eintrittspreise lohnt.

Der Buckingham Palast ist die Residenz der Königin mitten im Zentrum von London. Das Gebäude wurde um das Jahr 1700 erbaut, wurde aber erst 1837 zum Königspalast umgebaut. Die erste Königin, die den Buckingham Palace nutzte, war die berühmte Victoria.

Was sieht man im Buckingham Palace?

Der riesige Buckingham Palace hat über 700 Zimmer, davon zum Beispiel 80 Badezimmer. Man kann nur einige der vielen Räume anschauen. Man sieht im Palast von Buckingham Säle mit Möbel und Gegenständen aus vergangenen Zeiten, aber auch einige moderne Dinge.

Interessant für viele Besucher ist die Ausstellung der Kleider und der berühmten Hüte der Königin Elisabeth. Die Damen-Hüte der Queen sind seit Jahrzehnten ein großes Thema in der britischen Presse und in Modezeitschriften.

Sehenswert sind auch die Gärten und Parks um der Buckingham Palast. Viel interessante Dinge erfährt man über das riesige Gebäude, wenn man einen Audio-Guide (auch auf Deutsch) mietet.

Negativ werden im Sommer von vielen Touristen die großen Menschenansammlungen und Warte-Schlangen empfunden. Aber so ist das eben bei einer so bekannten Sehenswürdigkeit mitten in London.

Tipp:  Ausflug Harry Potter (Warner Brothers Studio Tour)

Einer der beliebten Ausflüge in London geht in die Filmstudios,
in denen die Harry-Potter-Filme gedreht wurden. Die Lage der Studios
von Warner Brothers ist etwa 30 Kilometer nördlich von London in der
Nähe der Stadt Watford. Die Tour ist inklusive einem Bustransfer vom
Zentrum von London und hat sehr gute Kritiken. Ein „Muss“ für jeden
Harry-Potter-Fan im London-Urlaub. Der Trip mit dem Bus und der
Besuch der Filmstudios dauert rund 7 Stunden. Man sollte früh buchen,
der beliebte Harry-Potter-Ausflug von London ist oft ausverkauft.
Die alternative Anreise mit öffentlichen Verkehrsmittel ist nicht ganz einfach.
Der Ausflug zu den Warner Brothers Studios ist für viele
London-Urlauber das Highlight der Reise.

Auf dieser Seite findet man mehr Infos und kann die Tour buchen.

Vorsicht: Kurze Öffnungszeiten

Der Buckingham Palast kann nur im Sommer für zwei Monate besichtigt werden. Auch dies ist relativ neu. Bis vor etwa 15 Jahren war das Gebäude überhaupt nicht für das Volk zugänglich. Diese beiden Monate sind  in der Haupttouristenzeit im Sommer (etwa Mitte Juli bis Mitte September). Da man aber nur einen kleinen Teil eines Seitenflügels des Buckingham Palace zu Gesicht bekommt, lohnt sich der hohe Eintrittspreis von 15 Pfund wohl nur für die allergrößten Fans der Royal Family.

Der berühmte Wechsel der Wachen

Interessant und unter den Touristen sehr beliebt ist der von außen einsichtige Wachwechsel (Changing of the Guards). Dieser findet im Sommer täglich um 11:30 statt, im Winter nur jeden zweiten Tag. Bei Regen fällt der Wachwechsel aus. Man kommt also am besten am späten Vormittag zum Buckingham Palace kommen.

Anfahrt Buckingham Palace und Queens Gallery: Eine direkte U-Bahn-Station am Buckingham Palace gibt es nicht, aber einige Bahnhöfe in 500 – 800 Meter Entfernung: Victoria, St Jame´s Park sowie Hyde Park Corner.

Queens Gallery (Galerie der Königin)

Lage: Das Museum befindet sich etwa 200 Meter links vom Haupteingang des Buckingham Palace.

Wechselnde Ausstellung: Jedes Jahr wird in der Queens Gallery ein anderer Teil der gigantischen königlichen Gemäldesammlung ausgestellt, darunter weltbekannte Werke von Rembrandt, Leonardo da Vinci oder Rubens. Auch Skulpturen und Möbelstücke gibt es in manchen Jahre zu sehen.

Öffnungszeiten Queens Gallery 2019: Täglich von 10 bis 17:30, in der Hochsaison schon ab 9:30. Im Winter ist die Queen Gallery manchmal für einige Wochen komplett geschlossen.

Eintrittspreise Queens Gallery 2019: 12 Pfund für Erwachsenes, Senioren und Studenten bekommen ungefähr zwei Pfund Rabatt. Jugendliche Anfang 2019 zahlen 6 Pfund, Familien mit bis zu 3 Kinder maximal 30 Pfund (Familien-Ticket 2 Erwachsene mit maximal 3 Kinder). Kinder unter 5 Jahre zahlen keinen Eintritt in die Queens Gallery.

Ob sich diese Preise lohnen muss jeder selbst entscheiden. Im Gegensatz dazu kosten die ganz großen Kunstmuseen in London wie die National Gallery oder das grandiose Museum für Moderne Kunst London (Tate Modern) keinen Eintritt.

Freien Eintritt in die Queens Gallery bekommt man mit dem London Pass.

Man kann Eintrittskarten für die Queens Gallery vorher im Internet zu kaufen »

Tipp:  >>> Gute Übersicht über Hotels in London für Saison 2019

 

 

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.