Camden Market - Ausführliche Infos über den Camden Market in London

 Camden Market

Der Camden Market ist seit einigen Jahren eine der Top-10 Attraktionen in London. Es ist ein großer Markt für Kleidung, Kunst, Gebrauchsgegenstände, Souvenirs und anderes. Mit über einer  Millionen Besucher pro Monat ist der Camden Market einer der größten Märkte der Welt.

Der Camden Marktet besteht eigentlich aus mehreren verschiedenen Märkten, die ineinander übergehen. Der Besucher das jedoch das Gefühl, dass es ein Markt ist. Auf dem Camden Marktet soll es aktuelle Modetrends früher als anderswo geben. Viele bekannte Modedesigner kommen regelmäßig hierher, um neue Trends aufzuspüren. Auch andere Trendsetter, wie der Fernsehsender MTV, haben sich um den Camden Market angesiedelt.  Der Camden Market soll nicht nur für Kleidung, sondern z.B. auch für gewisse Kunst und Einrichtungsgegenstände wegweisend sein.

Camden Market Geld und Preise: Die Preise auf dem Camden Market ist nicht übertrieben hoch. Manchmal kann man sogar ein richtiges Schnäppchen machen. Handeln ist üblich, auch wenn es Preisschilder gibt. Vor allem wenn man mehr als ein Produkt kauft, kann man einen saftigen Rabat aushandeln. Man zahlt bar, Kreditkarten werden an den meisten Ständen nicht akzeptiert. An den Geldautomaten um den Camden Market bilden sich am Wochenende lange Schlangen, unbedingt vorher Geld abheben. Achtung vor Taschendieben.

Orientierung Camden Market: An mehreren 1000 Ständen verkaufen Einzelhändler ihre Produkte. Größere Läden oder Stände gibt es wenig. Die Verkaufsstände sind entlang der Camden High Street eher richtige Läden. Der eigentliche Camden Market ist um das Schleusengelände (Camden Lock) etwa 200 - 400 Meter nördlich der Underground Station. Man kann den Camden Markt nicht verfehlen, wenn man einfach den Menschenmassen hinterhergeht. Am Wochenende ist manchmal soviel los, dass die U-Bahn-Station Camden Town wegen Überfüllung geschlossen ist. Dann kann man ohne Probleme auf die Station Chalk Farm ausweichen. Von hier ist der Camden Market auch in weniger Minuten zu Fuß zu erreichen.

Essen und Trinken Camden Market: Für viele Touristen sind die vielen Imbiss-Stände auf dem Camden Market das Highlight. Besonders die indischen, chinesischen und mexikanischen Imbisse sind beliebt. An vielen Ständen gibt es etwa 10 Speisen zur Auswahl, welche man beliebig mischen kann. Ein solches Essen ist mit 4 Pfund günstig. Daneben gibt es in der Gegend viele Kneipen und Restaurants in allen Preisklassen.

Öffnungszeiten Camden Market: Man kommt am besten am Wochenende. Unter der Woche haben Teile des Camden Markets nicht geöffnet. Es ist aber meist sehr voll los. Ideal ist der Vormittag (Samstag oder Sonntag). Die meisten Stände machen um 10 Uhr morgens auf und zwischen 18 und 20 Uhr zu. Aber auch danach ist in den Kneipen, Clubs, Theatern und Restaurants um den Camden Market noch viel los. Für viele Einheimische und Touristen ist dies sogar der eigentliche Camden Market. Der bekannte Modemarkt Electric Ballroom ist nur sonntags geöffnet.

Anfahrt Camden Market: Mit der U-Bahn Northern Line (Farbe Schwarz auf den Plänen) Haltestelle Camden Town oder Chalk Farm. Daneben führen mindestens 10 Buslinien nach Camden Town. Zu Fuß ist es von den Londoner Innenstadt nach Camden zu weit.

 

London Reiseinfo

Anreise nach London
Flughafen Heathrow
Flughafen Gatwick
Orientierung in London
Geschichte von London
Übernachten in London
Günstige Hotels in London

Hotels und Pensionen
Restaurants in London
Fast-Food in London
Preise London
Geld London
Klima London
Reisezeit London
Öffentliche Verkehrsmittel
U-Bahn London
Sehenswürdigkeiten
Bank von England
Big Ben
British Museum
Buckingham Palace
Camden Market
Chinatown London
City of London
Docklands London
Downing Street
Fleet Street
Greenwich
 
 
Hyde Park
Kaufhäuser London
Leadenhall Market
London Eye
London Zoo
Madame Tussauds
National-Galerie
O2-Arena
Piccadilly Circus
Speakers Corner
St Pauls Cathedral
Tate Modern
Themse
Tower of London
Tower Bridge
Trafalgar Square
Transport Museum
Weihnachtsmarkt
Westminster Abbey