Tower Bridge - Beschreibung der bekannten Brücke in London über die Themse

Tower Bridge

Die Tower Bridge ist eine Straßenbrücke über den Fluss Themse im Zentrum von London. Sie ist ein Wahrzeichen und eines der meist fotografierten Objekte in London. Anders als der gotische Baustil der Tower Bridge vermuten lässt, wurde das Bauwerk erst 1895 fertiggestellt. Die Tower Bridge ist eine Zugbrücke und war bei ihrer Fertigstellung ein technisches Wunderwerk.

Die Fahrbahn der Tower Bridge ist nur wenige Meter über dem Wasser der Themse. Will ein größeres Schiff die Brücke passieren, wird der Straßenverkehr angehalten und der Zugbrückenteil zwischen den beiden Pfeilern hochgezogen. Um Zeit zu sparen, wird bei mittelgroßen Schiffen die Fahrbahn nur teilweise hochgezogen. Bei sehr großen Schiffen kann die Fahrbahn bis über 80 Grad (also fast senkrecht) aufgestellt werden. In früheren Zeiten, als die Hauptstadt von England noch einer der bedeutendsten Seehafen der Welt war, geschah dies manchmal mehrmals stündlich. Heute passieren nur noch wenige Frachtschiffe die Tower Bridge, der Verkehr auf der Brücke wird nur noch im Schnitt 2-3 mal täglich wegen einer Schiffspassage unterbrochen. Somit muss man viel Glück oder Geduld haben, wenn man diesen Vorgang fotografieren oder filmen möchte.

Der obere Übergang auf der Brücke ist ein reiner Fußgängerübergang. Dieser kann nicht hochgezogen werden. Sinn des oberen Übergangs ist es, dass zumindest Fußgänger die Tower Bridge beim Passieren eines Schiffs benutzen können. Von oben hat man einen tollen Blick auf die Themse, die Docklands und die Innenstadt Londons. In einem der beiden Türme ist ein Museum über den Bau der Brücke untergebracht.

Am besten fotografieren kann man die Tower Bridge vom Themseufer aus zwischen dem Tower of London und dem Fluss. Die Tower Bridge ist auch heute noch eine wichtige Verkehrsbrücke in London. Mehrere tausend Autos überqueren tagsüber jede Stunde die Tower Bridge. Das Überschreiten und Überfahren der Brücke ist kostenfrei bzw. mautfrei. Das kleine Museum kostet einige Pfund Eintritt.

Der beste Reiseführer

Michael Müller Verlag: London (Ralf Nestmeyer)

Meiner Meinung nach ist dies der beste Reisebegleiter für London und zudem ist das Buch mit knapp 15 Euro (neu) ziemlich preiswert. Der Reiseführer aus dem bekannten Michael Müller Verlag ist vor allen für Leute gedacht, die London auf einige Faust entdecken möchten. Das Buch enthält sehr viele Infos über die vielen Sehenswürdigkeiten in London. Dazu gibt es Kurzbeschreibung vieler Hotels und Hostels, Restaurant, Fast-Food-Läden und sehr vieles mehr. Das Buch half mir sehr beim Geld sparen in der teuren Metropole London. Die Anschaffung hat sich schon deshalb auf alle Fälle gelohnt. Beim Klicks auf das Bild rechts gibt es weitere Infos und Ihr könnt das Buch direkt über Amazon bestellen.

 

Kambodscha Reiseführer: Kampot, Kep und Kratie

 

London Reiseinfo

Anreise nach London
Flughafen Heathrow
Flughafen Gatwick
Orientierung in London
Geschichte von London
Übernachten in London
Günstige Hotels in London

Hotels und Pensionen
Restaurants in London
Fast-Food in London
Preise London
Geld London
Klima London
Reisezeit London
Öffentliche Verkehrsmittel
U-Bahn London
Sehenswürdigkeiten
Bank von England
Big Ben
British Museum
Buckingham Palace
Camden Market
Chinatown London
City of London
Docklands London
Downing Street
Fleet Street
Greenwich
 
 
Hyde Park
Kaufhäuser London
Leadenhall Market
London Eye
London Zoo
Madame Tussauds
National-Galerie
O2-Arena
Piccadilly Circus
Speakers Corner
St Pauls Cathedral
Tate Modern
Themse
Tower of London
Tower Bridge
Trafalgar Square
Transport Museum
Weihnachtsmarkt
Westminster Abbey